Marktanalyse: Enterprise Mashup Tools

Kategorien: Enterprise Mashups

Die Autoren Volker Hoyer und Marco Fischer beschreiben in Market Overview of Enterprise Mashup Tools ihren Entwurf eines Modells zur Klassifizierung verschiedenartiger Mashup Systeme.

Sie beschreiben eingehend eine Ablösung hierarchischer durch dezentrale Dienstleistungsstrukturen im Internet, welcher Unternehmen mit einer Flexibilisierung von geschäftlichen Tätigkeiten und Umfeldern durch Nutzung der Kreativität einer breiten Masse von Menschen begegnen.

Erste Anzeichen davon seien nun auch in der Software Entwicklung als Enterprise Mashups zu beobachten. Es werden diverse Ergebnisse von Marktforschungs Unternehmen genannt, die auf eine künfitig wachsende Relevanz von Enterprise Mashups hindeuten.

Def: Enterprise Mashup

Die Autoren haben 16 Definitionen des Begriffs „Enterprise Mashup“ gefunden, deren Schwerpunkten durch die Gebiete Technik, Business, Anwendungen, Beratung, von Software Herstellern oder durch eine Community geprägt sind. Die Autoren selbst definieren Enterprise Mashups folgendermaßen.

”An Enterprise Mashups is a Web-based resource that combines existing resources, be it content, data or application functionality, from more than one resource in enterprise environments by empowering the actual end-users to create and adapt individual information centric and situational applications.”

Die Autoren sehen Enterprise Mashups als „Evolution of SOA“ an der Grenze von SOA und dem Web 2.0.

Architektur

Die Autoren definieren die Enterprise Mashup Architektur durch die Schichten Mashup, Widgets und Ressourcen. Sie bezeichnen die Komposition auf Widget-Ebene als „Wiring“ und die Komposition auf Datenebene als „Piping„.

Klassifikation von Mashup Tools

Die wichtigsten Klassifizierungen der Autoren beziehen sich auf

  1. die Funktionalität/Bestandteile der Tools
  2. die Zielgruppe der Tools

Funktionalität

Mit Katalogisierungsfunktionen können Benutzer von Mashups Tools Ressourcen und Widgets verwalten, beschreiben und suchen. Diese Funktionen bezeichnen die Autoren als die eines Repositorys. Weiterhin integrieren Katalogfunktionen verschiedenartige Typen von Ressourcen und fungieren somit als Adapter zwischen Formaten wie HTML, Services(WSDL), usw.

Der Mashup Editor ermöglicht das „Zusammenklicken“ von Anwendungen ohne Programmierkenntnisse. Mashup Editoren können dabei auf der Datenebene ähnlich einem EAI-Tool Daten transformieren und aggregieren (Piping) oder auf der höheren Präsentationsschicht Daten mit Widgets arbeiten (Wiring).

Zielgruppen

Die Zielgruppen werden in Konsumenten, die Mashups zum Kombinieren privater Daten nutzen (Consumer Mashups), und Unternehmen eingeteilt. Unternehmen nutzen Mashups darüber hinaus zum Kombinieren von Backend Systemen, Daten und Funktionen eigener (Enterprise Mashups). Für Unternehmen können durch Mashups enorme Einsparungenspotenziale entstehen.

Tools

Consumer Mashups

Als Fallstudien auf dem Consumer Mashup Markt werden die Tools Dapper als Adapter, Netvibes als Repository für Widgets, Popfly als  Transformations-, Aggregations- und Piping-Tool sowie als Repository und iGoogle als Präsentationstool für Widgets vorgestellt.

Enterprise Mashups

Als Adapter im Enterprise Mashup Markt wird der Kapow Mashup Server vorgestellt. Als Repository wird IBMs Mashup Hub vorgestellt, der aber auch ein Mashup Editor ist. Als Transformations- und Aggregations-Tool wird Pipes von Yahoo vorgestellt, jedoch auch dessen Beschränkungen für den Einsatz im Unternehmen erwähnt. Als Tool für Mashups auf der Präsentationsebene wird Presto von JackBee vorgestellt.

Marktübersicht Enterprise Tools

In einer grafischen Übersicht werden 30 weitere Mashup Tools in o.g. Schema eingeordnet dargestellt. Die Autoren beschreiben den vermehrten Eintritt von Unternehmen aus den Feldern EAI (Enterprise Application Integration), Informations- und Datenintegration, Rich Internet Applications (RIA) und Portale in den Mashup Sektor. Auch Hersteller von CRM und ERP Software integrieren Mashup Funktionen in ihre Software. Die Autoren weisen neben dem großen Poztential zum Abschluss darauf hin, dass Enterprise Mashup Tools zur Zeit noch sehr unausgereift sind.

Tags: , , , , , ,